Kurze Links bald hausgemacht: Twitter entwickelt t.co

Twitter kündigt in einer aktuellen Mitteilung die Entwicklung eines eigenen URL-Verkürzers an. Ab Sommer sollen dann alle Links im Microblog Service mit dem hauseigenen Dienst t.co abgekürzt werden. Spart uns den Umweg über bit.ly und co. Die generierten Kurz-URL sollen das Ziel des Links allerdings nicht wie bei den aktuellen Diensten verschleiern sondern in kurzer Form darstellen, sodass der User erkennen kann, wo der Weg hingeht. Damit will Twitter Spam aus dem Netzwerk verbannen und relevante Links hervorzuheben. Zudem werden die Links analysiert und Statistiken über die verwiesenen Sites angekündigt. Mittels dieser Analyse wird der Service immense Datenmengen darüber generieren, was gerade populär ist (und möglicherweise auch bei wem), Daten, die sich wiederum hervorragend für den weiteren Ausbau des Geschäftsmodells Promoted Tweets eignen.

Advertisements
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: